Psychopharmakotherapie

Als Psychopharmakotherapie wird die medikamentöse Therapie psychiatrischer Erkrankungen bezeichnet. Psychiatrische Medikamente, sogenannte Psychopharmaka haben einen therapeutischen Effekt auf das Zentralnervensystem bzw. das Gehirn. Dadurch werden Veränderungen des Erlebens und Verhaltens bei psychiatrischen Erkrankungen positiv beeinflusst. Nach der Art der Wirkung werden Psychopharmaka unterteilt in:

Sie finden auf unserer Webseite weitere Informationen zu  Therapieresistenz bei Psychopharmakotherapie und  pharmakogenetischen  Untersuchungen (ABCB1-Test).

Print Friendly, PDF & Email

Zurück