News

Neuigkeiten – news – novità – nouvelles – novitads

Abwesenheit von  Dr. med. Bruno Kägi 

Die Praxis von Dr. med. Bruno Kägi (Spezialsprechstunde für Psychopharmakotherapie) ist vom 26. bis 29. November 2019 geschlossen. Das Sekretariat können Sie telefonisch wieder am Montag, den 2. Dezember, ab 10  Uhr erreichen. In der Zwischenzeit können Sie auch ein Mail schreiben.

(22. November 2019 @ 21:49:37)

In der Schweiz fehlen heute 598 Medikamente

Der Versorgungsengpass betrifft fast jede Medikamentengruppe d.h. es fehlen beispielsweise Antibiotika, Medikamente gegen Epilepsie, Herzmedikamente, Antidepressiva u.a.m. Es sind nicht nur Generika betroffen, sondern auch Originalpräparate. Viele Medikamente bzw. chemische Ausgangsprodukte für die Herstellung von Medikamenten werden heute von wenigen Herstellern produziert. Ein nicht zu vernachlässigender Anteil der hergestellten Medikamente stammen von Wirkstoffproduzenten aus China und Indien. Nicht nur die Schweiz ist von Medikamentenengpässen betroffen, sondern auch diverse EU-Länder leiden unter Lieferungsunterbrüchen. Für psychiatrische Medikamente ist die Situation aktuell etwas entspannt. In den vergangenen Monaten mussten selten Alternativen für fehlende Medikamente gesucht werden. Welche Medikamente zurzeit fehlen, kann über die Webseite drugshortage.ch in Erfahrung gebracht werden. Diese Plattform wird durch den Spitalapotheker Enea Martinelli seit vier Jahren betrieben.

Siehe auch TAGBLATT «Ein fataler Engpass: In der Schweiz fehlen 600 Medikamente», Andreas Möckli, 29.10.2019, 05:00 Uhr.

(29. Oktober 2019 @ 14:16:55)

 

 

 

 

 

 

► News Archiv

Print Friendly, PDF & Email

Zurück